16
September
2014

2014 KIA Cold Hawaii PWA Worldcup - Day 1

Der erste Tag des KIA Cold Hawaii PWA Worldcups hatte nach der “Registration” bereits Action zu bieten – allerdings in eher marginalen “Wind von Rechts” Bedingungen, was die Fahrer in einer Super Session aber nicht davon abhielt die ersten radikalen Moves der Woche zu zeigen.

24 Fahrer wollten mitfahren, und in drei “8-Mann Heats” stiegen jeweils die besten 2 Fahrer ins Finale auf. Die Bedingungen waren, wie bereits erwähnt, ziemlich schwierig. Nicht nur dass für viele Fahrer die ungewohnten “Starboard Tack” Bedingungen herrschten, auch das Erwischen von “Wind und Welle gleichzeitig” war ziemlich tricky. 20 Minuten Heats gaben aber dem kompletten Fahrerfeld, die allesamt auf ihrem größten Equipment unterwegs waren, eine wirklich faire Chance.

Im Finale standen sich dann Victor Fernandez (Fanatic / North / MFC), Flo Jung (RRD / Gun Sails / Maui Ultra Fins), Marcilio ‘Brawzinho’ Browne (Goya Windsurfing / MFC), Thomas Traversa (Tabou / GA Sails), Ricardo Campello (Patrik / Point-7) sowie Alex Mussolini (Tabou / GA Sails) gegenüber und es war der Weltmeister des letzten Jahres, der als erster und einziger den Double Forward auspacken konnte. Der Brasilianer hat sowohl vor seinem Elternhaus “Wind von Rechts” als auch an seinen derzeitigen Homespots auf Maui. Wirklich unglaublich wie komplett “Brawzinho” auf Port und Starboard ist. Nicht weit hinter ihm landet Thomas Traversa mit einem one-handed Table Top auf Rang 2 und Flo Jung, der fürs Main Event erst durch die Trials muss, schaffte es mit seinem “Ocean Jump” auf den 3. Rang. Der Trick vom “Fun Event” des Windsurfing Journals feierte gestern sein PWA Debut

Die Vorhersage für die kommende Woche sieht nicht gerade brilliant aus. Gegen Wochenende könnte der für Cold Hawaii ungewöhnliche Ostwind zusammenbrechen – doch das ist bisher alles relativ unsicher. Für heute sagt die Vorhersage auf jedenfall für den Vormittag die “besten” Bedingungen voraus weshalb um 09:00 Uhr das Skippers Meeting angesetzt wurde. Ab in den Livestream auf www.pwa-worldtour.com - dort findet ihr auch noch mehr Infos

Access your potential!