06
November
2014

Aloha Classic 2014 - Day 8

Ein großer Tag für Thomas Traversa und Morgan Noireaux

Am 8. Tag des Starboard & Severne PWA Aloha Classic 2014 wurde nicht nur der Event, sondern auch die Weltmeisterschaft der PWA Worldtour entschieden. Ho’okipa lieferte erneut perfekte Bedingungen für den ultimativen Showdown. Iballa Moreno stand bereits seit einigen Tagen als neue Weltmeisterin fest und krönte ihren Erfolg mit  dem Eventsieg. Bei den Herren bestätigte Morgan Noireaux mit einem unglaublichen Final Heat seinen Sieg in der Single Elimination und holt sich den Eventsieg an seinem Homespot. Der größte Name des Tages ist aber ohne Zweifel Thomas Traversa, der als neuer PWA Wave Weltmeister feiern kann und ein perfektes Jahr mit dem PWA Titel krönen darf.

Es war Marcilio Browne, der die Titelhoffnungen von Victor Fernandez in der Double Elimination auslöschte. “Brawzinho” gewann aber nicht nur den Heat, er katapultierte damit auch Ricardo Campello auf Rang 3 des Overall Rankings und verpasste selbst, da Thomas Traversa den Event auf Rang 2 abschließt, den Sprung aufs Treppchen.

Thomas Traversa: “WOW – ich kann es nicht glauben. Ich bin Weltmeister, und wenn ich dass bin dann ist meine Freundin Sophia Regerbis eine echte Weltmeisterin, genau wie meine Eltern,  mein Shaper und meine Freunde die mit mir Trips starten und trainieren. Was ich bin, bin ich wegen Ihnen” – und jetzt habe ich eine gute Story die ich einmal meinem Kind erzählen kann”

Bei den Mädels hielt Iballa Moreno im Double Eliminations Final nichteinmal ein gebrochener Mast auf. Knapp  – aber verdient – siegte Iballa gegen die 17-jährige Fiona Wylde, welche von Iballa auf dem Podium eine große Zukunft prophezeit wurde. Tiffany Ward beendet den Event auf dem Treppchen und darf sich über Rang 3 freuen. Die komplette Action könnt ihr euch hier nochmal “on demand” ansehen.

Alle weiteren Infos findet ihr auf www.pwa-worldtour.com – während Freestyler und Waver nun bereits im Winterurlaub / Trainingsmodus sind, steht das Slalomfinale noch aus. Ab dem 18. November fällt die Entscheidung in Neukaledonien.

Access your potential!