02
November
2014

Starboard & Severne Aloha Classic - Day 4

Tag 2 für die PWA beim Starboard Severne Aloha Classic 2014 und – einmal mehr – erstklassige Bedingungen in Ho’okipa. Logo bis masthohe Wellen ließen sowohl bei Damen und Herren die Single Elimination unter Dach und Fach bringen und erste kleine Vorentscheidungen um den Weltmeistertitel sind bereits gefallen – auch wenn nach wie vor noch nichts entschieden ist, denn die Double Elimination steht noch aus. Bei den Mädels dominierte Iballa Moreno (Starboard / Severne / Maui Ultra Fins) und steht im “Live Ranking” erstmals dieses Jahr ganz oben. Local Morgan Noireaux (JP / Hot Sails Maui) holte sich mit einer herausragenden Leistung den Sieg der Herren Single Elimination während Thomas Traversa (Tabou / GA Sails) seine Nerven im Zaum hielt und , Dank Rang 2, kurz vor seinem ersten PWA Weltmeistertitel steht.

Doch entschieden ist noch nichts, denn auch Victor Fernandez wusste was die Stunde geschlagen hatte, und ließ auf der Jagd nach hohen Scores nichts unversucht. Als Belohnung gab es nicht nur den höchsten Wavescore des Tages  (gemeinsam mit Marcilio Browne) sondern auch Rang 3 und damit nach wie vor noch eine Chance auf den Overall Titel. Die Double Elimination wird die Entscheidung bringen. Ganz oben auf dem Treppchen steht aber der 20-jährige Hookipa Local Morgan Noireaux welcher mit seiner Performance im Finale alle anderen in den Schatten stellte.

Der Wave-Move des Tages kommt aber von Marcilio Browne – der sich mit einem perfekten Air Taka den “Dunkerbeck Eyewear Best Move ” sicherte.

Auch die Mädels durften heute aufs Wasser und konnten gleich die komplette Single Elimination durchziehen. Nachdem Daida Moreno früh in der Single Elimination ausschied war der Weg frei für ihre Zwillingsschwester Iballa, die mit ihrem Sieg erstmals ganz oben in der Overall Wertung steht. Daida muss sich nun durch die Double Elimination kämpfen und mindestens Hawaii auf dem Treppchen beenden um Weltmeisterin zu werden – falls Iballa den Event auf Rang 1 beenden wird. Die 17-jährige Fiona Wylde feiert in der Single Elimination nicht nur eine herausragende Performance, sondern auch Rang 2 noch vor Tiffany Ward auf 3 und Junko Nagoshi auf 4.

Die Double Elimination der Herren wurde direkt im Anschluss noch gestartet – hier geht es heute Nacht deutscher Zeit weiter.

Einziger deutscher Fahrer in den Top 10 ist übrigens Klaas Voget – der auf Rang 9 liegt. Dann folgt Leon Jamaer auf Rang 13 , Dany Bruch auf 21 und Flo Jung auf 25. Philip Köster hatte auch in der Double Elimination einen “early exit” zu verzeichnen und flog im ersten Heat gegen Robby Swift und Levi Siver raus.

Mehr Infos und alle Bilder auf www.pwa-worldtour.com

Text:  windsurfnews.de , all pics by John Carter / PWA

Access your potential!