Articles tagged with: pwaworldtour

19
Oktober
2014

PWA La Torche - Day 1

hohe Wellen - wenig Wind

PWA La Torche - Day 1

Der Eröffnungstag des La Torche PWA Grand Slams versprach dank bester Vorhersage und Action am Tag zuvor wirklich sehr viel, doch es fanden nur der Swell den Weg in die Bucht von La Point de la Torche – der vorhergesagte Wind von 20-30 Knoten blieb leider aus. Bis 18:00 Uhr waren die Waver auf Stand-By, Robby Swift hatte um 15:00 Uhr genug gewartet und ging eine Runde surfen während Ricardo Campello um 17:00 Uhr den einzigen Windsurf Versuch unternahm und sich bei mehr oder weniger null Wind und masthohen Wellen nach draußen kämpfte. Ein, zwei Wellen gab es als Belohnung!

Heute geht es weiter und die Vorhersage verspricht einiges – allerdings nur für die Wellen, der Wind sieht weiterhin leicht aus. Wir halten euch auf dem Laufenden – schaut auf jedenfall in den Livestream, den dieser macht qualitativ und soundtechnisch einiges her.

Tags: livestream, pwaworldtour, windsurfing

18
Oktober
2014

PWA La Torche - LIVE

PWA La Torche - LIVE

Hier ist der Livestream aus La Torche. Gestern gab es für alle anwesenden Fahrer bereits, wie berichtet, ein ziemlich ruppiges Warm-up mit großen Wellen aber relativ leichtem Wind. Alle waren frohen Mutes, denn die Vorhersage für heute versprach neben dicken Brechern auch ordentlich Wind, doch bisher mangelt es an Letzterem. Hoffen wir, dass die vorhergesagten 30 Knoten noch durchkommen! Wir halten euch auf dem Laufenden

HIER gehts zum Livestream

Tags: livestream, pwaworldtour, windsurfing

08
Oktober
2014

PWA Windsurf Worldcup Sylt - Freestyle Clip

PWA Windsurf Worldcup Sylt - Freestyle Clip

Am vorletzten Tag des eher windlos verlaufenden PWA Windsurf Worldcup Sylt konnten endlich die Freestyler aufs Wasser und eine komplette Single Elimination konnte durchgezogen werden. Gollito Estredo gewann vor Anthony Ruenes und Steven van Broeckhoven. Da Kiri Thode es nicht in die Top 4 schaffte wurde auch das Overall Ranking gehörig durcheinander gewirbelt und durch die Absage des "El Yaque Freestyle Worldcups" wurde bereits auf der Nordsee Insel ein neuer/alter Weltmeister gekürt.

Herzlichen Glückwunsch an Gollito Estredo, der seinen 6. Weltmeistertitel feiert. Zweiter wird "Overall" Steven van Broeckhoven während Kiri Thode, Weltmeister des letzten Jahres, auf Rang 3 abrutscht.

Bei den Mädels siegte Sarah Quita Offringa. Für die Queen of Freestyle bereits der 7. Weltmeistertitel. Unglaublich!

Overall Results 2014 PWA Freestyle World Tour:

1st Jose ‘Gollito’ Estredo (Fanatic / North / MFC)

2nd Steven Van Broeckhoven (JP / NeilPryde)

3rd Kiri Thode (Starboard / GA Sails)

4th Amado Vrieswijk (Starboard / Severne)

5th Dieter Van der Eyken (Starboard / Severne)

6th Anthony Ruenes (Tabou / GA Sails)

7th Björn Saragoza (Starboard / Hot Sails Maui)

8th Tonky Frans (Tabou / GA Sails)

9th Taty Frans (Starboard / MauiSails / Mystic / MFC)

10th Davy Scheffers (Tabou / GA Sails)

Tags: freestyle, pwaworldtour, video, windsurfing

06
Oktober
2014

PWA Windsurf Worldcup Sylt - Results

Neue Weltmeister im Freestyle gekürt

PWA Windsurf Worldcup Sylt - Results

Der finale Tag des DAVIDOFF Cool Water Sylt PWA Super Grand Slams brachte, wie erwartet und vorhergesagt, keine Veränderungen im Ranking mit sich. Teils war das Wasser am Brandenburger Strand – vom Swell mal abgesehen – spiegelglatt. Jose “Gollito” Estredo gewinnt somit den Freestyle Contest und fährt seinen 6. Freestyle Weltmeistertitel ein während Arnon Dagan seinen ersten Sieg im Slalom auf der Worldtour feiert. Wir sagen herzlichen Glückwunsch!

Im Freestyle Overall Ranking sicherte sich Steven van Broeckhoven den Vize-Weltmeistertitel während sich Kiri Thode – Weltmeister des letzten Jahres – mit Rang 3 begnügen muss. Er wird im nächsten Jahr wieder voll angreifen und ein gehöriges Wörtchen im Titelkampf mitreden. Amado Vrieswijk sichert sich Rang 4 in der Jahreswertung vor Dieter van der Eyken – der als zweiter Europäer den Sprung in die Top 5 schafft.

Im Slalom ist noch alles offen – doch natürlich wurde das Overall Ranking etwas durcheinander gewürfelt da nur eine Elimination auf Sylt gefahren werden konnte. Cyril Moussilmani liegt somit in der Gesamtwertung, Dank Rang 2 auf Sylt, wieder vor Antoine Albeau.

Während es für die Freestyler schon in die Winterpause geht treffen sich die Slalom Fahrer und Waver ab dem 18 Oktober in La Torche. Wir sind auch dann wieder dabei.

Overall Results DAVIDOFF Cool Water Sylt PWA Super Grand Slam – Men’s Freestyle

1st Jose ‘Gollito’ Estredo (Fanatic / North / MFC)

2nd Anthony Ruenes (Tabou / GA Sails)

3rd Steven Van Broeckhoven (JP / NeilPryde)

4th Tonky Frans (Tabou / GA Sails)

5th Amado Vrieswijk (Starboard / Severne)

5th Dieter Van der Eyken (Starboard / Severne)

5th Kiri Thode (Starboard / GA Sails)

5th Björn Saragoza (Starboard / Hot Sails Maui)

Overall Results 2014 PWA Freestyle World Tour:

1st Jose ‘Gollito’ Estredo (Fanatic / North / MFC)

2nd Steven Van Broeckhoven (JP / NeilPryde)

3rd Kiri Thode (Starboard / GA Sails)

4th Amado Vrieswijk (Starboard / Severne)

5th Dieter Van der Eyken (Starboard / Severne)

6th Anthony Ruenes (Tabou / GA Sails)

6th Björn Saragoza (Starboard / Hot Sails Maui)

8th Tonky Frans (Tabou / GA Sails)

9th Taty Frans (Starboard / MauiSails / Mystic / MFC)

10th Davy Scheffers (Tabou / GA Sails)

Overall Results DAVIDOFF Cool Water Sylt PWA Super Grand Slam – Men’s Slalom

1st Arnon Dagan (RRD / NeilPryde)

2nd Cyril Moussilmani (Starboard / Severne)

3rd Julien Quentel (RRD / NeilPryde)

4th Pierre Mortefon (Fanatic / North)

5th Taty Frans (Starboard / MauiSails / Mystic / MFC)

6th Andrea Rosati (RRD / NeilPryde)

7th Maciek Rutkowski (Patrik / Point-7)

8th Josh Angulo (Angulo / Gun Sails)

9th Antoine Albeau (RRD / NeilPryde)

10th Ross Williams (Tabou / GA Sails)

Text: Windsurfnews

Tags: freestyle, pwaworldtour, windsurfing

04
Oktober
2014

Pushloop vs. Burner 360 - which move should win?

Pushloop vs. Burner 360 - which move should win?

Gestern fand beim PWA Windsurf Worlcup Sylt eine Night Tow-In Sessions statt und es war ein Kopf an Kopf Rennen zwischen Ricardo Campello und Gollito Estredo. Mit dem letzten Move zeigte Gollito einen perfekten Burner 360 während Ricardo Campello eine Welle fand und zu einem spektakulären Pushloop (ohne Wind) abhob.

Die Entscheidung der Judges ließ lange auf sich warten - und fiel zu Gunsten von Gollito Estredo aus der sich mit einem Punkt vor Ricardo durchsetzte. Was meint ihr - diskutiert gerne auf Facebook darüber

Tags: freestyle, pwaworldtour, wave, windsurfing

02
Oktober
2014

2014 Windsurf Worldcup Sylt / Webisode 2

2014 Windsurf Worldcup Sylt / Webisode 2

Immer noch kein Wind auf Sylt. Um keine Langeweile aufkommen zu lassen gibts die Tage SUP Wettkämpfe und eine Tow-In Freestyle Nightshow. Bis es soweit ist haben wir die zweite “Webisode” für euch. Die Vorhersage hat sich für Samstag / Sonntag leicht verbessert und alle hoffen auf Slalom oder Freestyle Heats. Wir halten euch auf dem Laufenden.

Tags: pwaworldtour, windsurfing

28
September
2014

PWA Windsurf Worlcup Sylt - Day 2

PWA Windsurf Worlcup Sylt - Day 2

Am morgen des zweiten Wettkampftags des DAVIDOFF Cool Water Sylt PWA Super Grand Slams versuchten die Freestyler ihr Glück und wurden kurz, genauer gesagt 2 Heats lang, aufs Wasser geschickt. Doch der Wind wurde immer schwächer und schnell wurde auf Slalom gewechselt – in extrem anspruchsvollen Bedingungen. Der Sylter Shorebreak gepaart mit relativ auflandigem Wind und Halsentonnen in der Brandungszone stressten Material und Fahrer.

Am Ende von Elimination 1 war es Arnon Dagan, der sich nach einem “Neustart” der Wettfahrt gegen Cyrill Moussilmani und Julien Quentel durchsetzen konnte. Pierre Mortefon wurde Fünfter vor Taty Frans, Maciek Rutkowksi und Josh Angulo. Der amtierende Weltmeister Antoine Albeau verpasste den Sprung unter die letzten 8 als er im Halbfinale mit Ross Williams an der ersten Halsentonne crashte. Ein Sieg im “Losers Final” begrenzte den Schaden auf das Möglichste.

Elimination 2 wurde noch gestartet, doch der Wind droppte und um 16:45 schickte Headjudge Duncan Coombs die Fahrer in den Feierabend. Heute gehts weiter und die Vorhersage verspricht einmal mehr Wind. Ab in den Livestream und keine Action verpassen! Auf www.pwa-worldtour.com findet ihr neben Liveaction auch noch mehr Details und Bilder zum gestrigen Tag

Tags: pwaworldtour, slalom, windsurfing

27
September
2014

2014 Windsurf Worldcup Sylt - Live

2014 Windsurf Worldcup Sylt - Live

Nachdem gestern, am ersten Wettkampftag, in schwierigen Onshore-Wavebedingungen vor Sylt die ersten Heats ausgetragen wurden geht es heute nahtlos weiter. In der Früh wurden die ersten Freestyle Heats gefahren – doch schnell sah es eher nach Slalom Bedingungen aus. Hier sollte es gegen Mittag weitergehen – ab in den Livestream und nichts verpassen.

www.pwa-worldtour.com

Tags: pwaworldtour, slalom, windsurfing

27
September
2014

2014 Windsurf Worldcup Sylt - Day 1

2014 Windsurf Worldcup Sylt - Day 1

Der erste Tag des DAVIDOFF Cool Water Sylt PWA Super Grand Slams startete schneller als all die Jahre zuvor. Nach der Registration ging es direkt los und Sylt grüßte die Fahrer mit den gewohnt herausfordernden Bedingungen. Voll auflandiger, relativ leichter Wind und viele Heats an der Grenze zur “Cancellation” – doch Headjudge Duncan Coombs ließ sich nicht beirren und versuchte, auch wegen der eher mauen Vorhersage für Wellen, die erste Runde durchzuziehen um ein Ergebnis im Kasten zu haben – dieses Vorhaben ging allerdings nicht ganz auf.

Aus den Trials schafften es Albert Piojoan, Antoine Albeau, Aleix Sanllehy, Nicolas Akgazciyan,Dieter van der Eyken, Kenneth Daniellsen, Pablo Ramirez sowie Maciek Rutkowski ins Hauptfeld. Dieser musste dann auch gleich in der ersten Runde gegen seinen Patrik/Point-7 Teamkollegen Ricardo Campello ran welcher dem Polen allerdings nicht den Hauch einer Chance ließ. Mit 9,575 Punkten setzte Campello den höchsten Wavescore des Tages an den Brandenburger Strand und ließ keine Zweifel aufkommen dass mit ihm vor Sylt zu rechnen ist.

Auch Philip Köster überzeugte und erhielt für seinen Trademark Reverse in den schwierigen Bedingungen vor Sylt 8,5 Punkte – die zweithöchste Wertung des Tages. Antoine Albeau hatte dem nichts entgegen zu setzten, lieferte aber eine bessere Performance ab als viele zuvor erwartet hätten. Ebenfalls weiter sind Moritz Mauch, der gegen Ben Proffitt in die nächste Runde einzog sowie ein stark surfender Leon Jamaer der gegen Aleix Sanllehy siegte sowie Klaas Voget, der mit Josh Angulo den Weltmeister von 2003 und 2009 ebenfalls ein unangenehmes Erstrunden-Los hatte. Im knappsten Heat des Tages siegte Dany Bruch gegen Alessio Stillrich. Beide hatten exakt die gleichen Wavescores wodurch die 3. Welle die Entscheidung herbei führen musste. 4,375 zu 4 Punkten brachten Dany damit den Sieg.

Eine Wertung ist aber noch nicht garantiert – denn es fehlen noch mindestens Heat 7 und 8 um ein Ergebnis im Kasten zu haben. Bei den Mädels wurden bisher erst 3 Heats gefahren. Die Vorhersage für Welle war auf Sylt schonmal besser – dort ist wohl auch der Grund zu suchen warum die Judges in diesen marginalen Bedingungen die Fahrer aufs Wasser schickten. Sowohl Slalom als auch Freestyle sorgen für ein volles Programm und wir sind gespannt, wann sich die nächste Chance auf Welle bieten wird. Morgen geht es mit dem Skippers Meeting ab 08:30 für Wave und Freestyle, sowie ab 10:00 Uhr für die Salom Fahrer weiter. Wir halten euch auf dem Laufenden

Text: Windsurfnews - all pics by John Carter / PWA

Tags: pwaworldtour, wave, windsurfing, worldcupsylt

22
September
2014

2014 KIA Cold Hawaii - Results

Thomas Traversa gewinnt das Event in Klitmøller bei fast kompletter Dunkelheit

2014 KIA Cold Hawaii - Results

Zu Wochenbeginn stellten wir uns die Frage ob es im 5. Jahr des KIA Cold Hawaii PWA Worldcups einen 5. Gewinner gibt – oder ob erstmals ein FAhrer seinen zweiten Eventsieg in Dänemark unter Dach und Fach bringen könnte. Zum Schluss des Events hofften alle nur noch dass überhaupt ein Sieger ganz oben auf dem Treppchen stehen würde. Wie auch immer – Cold Hawaii schaffte es auch im 5. Jahr seiner noch jungen Eventgeschichte die Quote von 100% aufrecht zu erhalten – doch so knapp wie gestern war es noch nie und das Finale wurde in fast kompletter Dunkelheit ausgetragen und am Ende war es Thomas Traversa (Tabou / GA Sails)  der sich gegen Victor Fernandez den Eventsieg, und somit nach 2012 seinen zweiten “Cold Hawaii Triumph” sichern konnte

Mit Robby Swift und Leon Jamaer stehen zwei JP / NeilPryde Teamkollegen ebenfalls auf dem Treppchen. Das “Losers Final” konnte leider aufgrund der Dunkelheit nichtmehr ausgefahren werden und da natürlich auch keine Double Elimination durchgezogen werden konnte finden sich auch auf Platz 5 mehrere Fahrer. Philip Köster beispielsweise – er verlor im Halbfinale gegen Leon Jamaer der mit der besseren Wellenwertung in die nächste Runde einzog und somit den größten Erfolg auf der PWA Worldtour feierte. Viele fanden die Entscheidung aber trotzdem ziemlich hart, schließlich hatte Philip (nach Marcilio in der Supersession an Tag1) den einzigen Double Loop des Contests zu bieten der in solch schwierigen Onshore-Bedingungen auch eine bessere Wertung verdient gehabt hätte. Auch die Entscheidung im anderen Halbfinale zwischen Marcilio Browne und Robby Swift war äußerst knapp und wie immer bei solchen Entscheidungen waren sich auch hier nicht alle einig. Ricardo Campello und Alex Mussolini komplettieren die weiteren 5. Plätze.

Klaas Voget, Florian Jung und Moritz Mauch reisen mit Platz 9 aus Klitmøller zurück in die Heimat, Dany Bruch schafft erneut “nur” einen 17. Rang. Viele Fahrer werden wohl noch ein paar Tage in Dänemark bleiben denn pünktlich zum Ende des Events sieht die Vorhersage für die nächsten Tage super aus. Dann geht es nach Sylt wo auch Freestyle und Slalom auf der Tagesordnung steht. Wir freuen uns bereits auch von dort wieder berichten zu dürfen.

Das Highlight Video des Tages veröffentlichen wir euch natürlich sobald BSP Media das Teil veröffentlicht hat. Stay tuned!

Overall Results – 2014 KIA Cold Hawaii PWA World Cup

1st Thomas Traversa (Tabou / GA Sails)

2nd Victor Fernandez (Fanatic / North / MFC)

3rd Robby Swift (JP / NeilPryde / Mystic / Maui Ulta Fins)

3rd Leon Jamaer (JP / NeilPryde)

5th Alex Mussolini (Tabou / GA Sails)

5th Ricardo Campello (Patrik / Point-7 / MFC)

5th Philip Köster (Starboard / Severne / Maui Ultra Fins)

5th Marcilio ‘Brawzinho’ Browne (Goya Windsurfing / MFC)

Text: windsurfnews – all pics by John Carter / PWA

Tags: coldhawaii, KIA Cold Hawaii, pwaworldtour, Thomas Traversa, wave, windsurfing

<<  1 2 [34  >>  

Access your potential!