Articles tagged with: windsurfing

11
November
2014

Meiky Wieczorek - Summer Breeze

Freestyle am Lago und auf Karpathos

Meiky Wieczorek - Summer Breeze

Meiky Wieczorek verbrachte in diesem Jahr seinen kompletten Sommer am Gardasee und obwohl die Bedingungen in diesem Jahr wirklich nicht die Besten waren konnte er während der starken Nordwind Tage genug Footage für einen Clip sammeln.

Starke Action und ein paar Moves von seinem letzten Karpathos Trip aus 2013 haben es auch noch online geschafft. Viel Spaß

Tags: freestyle, lake garda, windsurfing

10
November
2014

Aloha Classic 2014 - Highlight Clip

Aloha Classic 2014 - Highlight Clip

Das Aloha Classic Event 2014 ist durch - nur der offizielle Highlight Clip stand bis heute aus. Jetzt ist das Teil online und das Warten hat sich definitiv gelohnt. Das Intro kommt von Robby Naish - und die Action steht sowieso für sich. Viel Spaß mit dem Teil

Tags: down the line, pwaworldtour, video, windsurfing

09
November
2014

Trickademy Clip

Rückblick auf Sigri

Trickademy Clip

Ein kleiner Rückblick auf unser Trickademy Event in Sigri.

Einmal mehr sehr erfolgreich - jeden Tag haben wir voll ausgenutzt (auch wenn mal kein Wind war) und wir freuen uns schon auf die nächste Ausgabe.

See you soon. #loveallsurfall and #accessyourpotential

Tags: accessyourpotential, loveallsurfall, trickademy, tricktionary, windsurfing

08
November
2014

Mats Moyson - Autumn Playground

Mats Moyson - Autumn Playground

Mats Moyson , Nachwuchsfreestyler aus Belgien, hat gerade einen neuen Shortclip von seinem “Homespot” Brouwersdam veröffentlicht. “Autumn Playground” heißt der Clip – nicht ohne Grund, denn der Herbst bietet gewöhnlich an den holländischen Spots gute Bedingungen. Mats ist mit unseren Clip Harness Line’s unterwegs und ist begeistert von den Tampen. Ihr findet die Teile hier im Tricktionary Shop

Tags: clipharnessline, freestyle, tricktionary, windsurfing

06
November
2014

Aloha Classic 2014 - Day 8

Ein großer Tag für Thomas Traversa und Morgan Noireaux

Aloha Classic 2014 - Day 8

Am 8. Tag des Starboard & Severne PWA Aloha Classic 2014 wurde nicht nur der Event, sondern auch die Weltmeisterschaft der PWA Worldtour entschieden. Ho’okipa lieferte erneut perfekte Bedingungen für den ultimativen Showdown. Iballa Moreno stand bereits seit einigen Tagen als neue Weltmeisterin fest und krönte ihren Erfolg mit  dem Eventsieg. Bei den Herren bestätigte Morgan Noireaux mit einem unglaublichen Final Heat seinen Sieg in der Single Elimination und holt sich den Eventsieg an seinem Homespot. Der größte Name des Tages ist aber ohne Zweifel Thomas Traversa, der als neuer PWA Wave Weltmeister feiern kann und ein perfektes Jahr mit dem PWA Titel krönen darf.

Es war Marcilio Browne, der die Titelhoffnungen von Victor Fernandez in der Double Elimination auslöschte. “Brawzinho” gewann aber nicht nur den Heat, er katapultierte damit auch Ricardo Campello auf Rang 3 des Overall Rankings und verpasste selbst, da Thomas Traversa den Event auf Rang 2 abschließt, den Sprung aufs Treppchen.

Thomas Traversa: “WOW – ich kann es nicht glauben. Ich bin Weltmeister, und wenn ich dass bin dann ist meine Freundin Sophia Regerbis eine echte Weltmeisterin, genau wie meine Eltern,  mein Shaper und meine Freunde die mit mir Trips starten und trainieren. Was ich bin, bin ich wegen Ihnen” – und jetzt habe ich eine gute Story die ich einmal meinem Kind erzählen kann”

Bei den Mädels hielt Iballa Moreno im Double Eliminations Final nichteinmal ein gebrochener Mast auf. Knapp  – aber verdient – siegte Iballa gegen die 17-jährige Fiona Wylde, welche von Iballa auf dem Podium eine große Zukunft prophezeit wurde. Tiffany Ward beendet den Event auf dem Treppchen und darf sich über Rang 3 freuen. Die komplette Action könnt ihr euch hier nochmal “on demand” ansehen.

Alle weiteren Infos findet ihr auf www.pwa-worldtour.com – während Freestyler und Waver nun bereits im Winterurlaub / Trainingsmodus sind, steht das Slalomfinale noch aus. Ab dem 18. November fällt die Entscheidung in Neukaledonien.

Tags: down the line, wave, windsurfing

06
November
2014

Wave Worldchampion - Thomas Traversa

Wave Worldchampion - Thomas Traversa

Es ist offiziell – Thomas Traversa ist PWA Wave World Champion 2014. Herzlichen Glückwunsch an TT! Beim großen Finale gestern Nacht (deutscher Zeit) siegte aber Maui Local Morgan Noireaux im großen Finale gegen den Franzosen und sicherte sich so an seinem Homespot den Aloha Classic Sieg. Früher in der Double Elimination siegte Marcilio Browne gegen Victor Fernandez und kegelte ihn somit aus dem Titelrennen. Da er aber seinen nächsten Heat nicht gewinnen konnte bleibt Ricardo Campello im Overall Ranking auf Rang 3. Bei den Mädels siegte Iballa Moreno und feiert so, nachdem die Weltmeisterschaft schon vor einigen Tagen perfekt war, auch den Eventsieg. Fiona Wylde bleibt wie in der Single auf 2 und Tiffany Ward auf Rang 3.

 

Results Starboard Severne PWA Aloha Classic – Men’s

1st Morgan Noireaux
2nd Thomas Traversa
3rd Marcilio Browne
4th Victor Fernandez

Results Starboard Severne PWA Aloha Classic – Women’s

1st Iballa Moreno
2nd Fiona Wylde
3rd Tiffany Ward
4th Junko Nagoshi

—————————-

PWA Wave Overall – Men’s

1st Thomas Traversa
2nd Victor Fernandez
3rd Ricardo Campello
4th Marcilio Browne

PWA Wave Overall – Women’s

1st Iballa Moreno
2nd Daida Moreno
3rd Alice Arutkin
4th Amanda Beenen

Tags: pwaworldtour, wave, windsurfing

05
November
2014

Boujmaa Guilloul in Mauritius

Ein neues Filmprojekt entsteht

Boujmaa Guilloul in Mauritius

Boujmaa Guilloul zog es vor einigen Wochen nach Mauritius wo er für ein neues Filmprojekt namens “The Yard Movie” einige Aufnahmen in den Kasten bekam. Ein wenig Footage darf Boujmaa von seinen Sessions scheinbar teilen, denn sonst wären wir nicht an diese grandiosen Aufnahmen gekommen. Macht Lust auf mehr

Tags: wave, windsurfing

05
November
2014

Moritz Mauch - Gran Canaria

Kurzclip von Moritz an seinem Homespot

Moritz Mauch - Gran Canaria

Moritz Mauch‘s Terminkalender der letzten Monate war voll mit Wettkämpfen auf der PWA und Stand Up Tour. Im französischen La Torche blieb er beispielsweise länger als alle anderen PWA Kollegen, da er direkt im Anschluss am gleichen Spot noch einen SUP Contest der Stand Up Worldtour absolvierte doch nun ist Moritz zurück auf Gran Canaria und sein Homespot hatte für den Heimkehrer direkt gute Bedingungen im Angebot. Checkt Moritz’s Shortclip der letzten Tage.

Tags: down the line, wave, windsurfing

04
November
2014

EFPT 2014 - Results

Steven van Broeckhoven zum 4. Mal Europameister

EFPT 2014 - Results

Auch am letzten Wettkampftag des EFPT Events in Südfrankreich bestand noch etwas Hoffnung dass der leichte Grundwind zusammen mit der lokalen Verstärkung für eine Freestyle Competition ausreichen würde, doch dem war leider nicht so und damit beenden Organisatoren, EFPT Crew und Fahrer enttäuscht die Saison 2014. Nach dem ersten Event in Podersdorf, welches mit einem Ergebnis abgeschlossen werden konnte, war eigentlich alles für eine erfolgreiche Saison angerichtet , doch dem Event in Österreich  folgte ein windloser Tourstop auf Lanzarote, was selbst Local Organizer Antxon Otaegui nicht für möglich gehalten hätte und das letzte verbleibende Event in Südfrankreich hatte leider wie berichtet auch keinen Wind im Angebot.

Damit geht das Ranking aus Podersdorf direkt in die Overall Wertung und Italiener Jacopo Testa sichert sich Rang 3. Eine solide Performance im Leichtwind von Podersdorf zeigte auch Tonky Frans, dessen Fehlen in Südfrankreich nicht “bestraft” wurde. Zum vierten Mal Freestyle Europameister wird nach 2009, 2010 und 2013 Steven van Broeckhoven, der nicht nur durch seine unglaubliche Leichtwindperformance den Titel verdient hat, sondern auch ein echtes Vorbild für soviele europäische Freestyler ist.

Steven: “Ich bin wirklich glücklich diesen Titel zum 4. Mal zu gewinnen. Leider hatten wir die letzten beiden Events keinen Wind, aber es ist nach wie vor ein erster Platz und die Bedingungen in Podersdorf waren , vor allem für mich als schwereren Fahrer, eine Herausforderung. Viele der besten Fahrer der Welt waren zudem vor Ort.

Text: Windsurfnews.de

Tags: europeanfreestyleprotour, freestyle, windsurfing

03
November
2014

Starboard & Severne Aloha Classic - Day 5

Iballa Moreno kann bereits feiern

Starboard & Severne Aloha Classic - Day 5

Tag 5 des Starboard / Severne Aloha Classic 2014 und der PWA Contest ging mit der Double Elimination weiter. Zwar in kleineren Wellen als die Tage zuvor, doch diese machten die Tür für mehr Manöver und somit noch mehr Spannung, auf und am Ende des Tages gibt es sogar den ersten Weltmeistertitel zu verkünden. Noch liegen Morgan Noireaux (JP / Hot Sails Maui) und Iballa Moreno (Starboard/Severne) ganz vorne – doch da die Double Eliminations noch nicht beendet sind kann sich hier noch alles ändern. Nicht jedoch beim Weltmeistertitel der Damen.

Dieser ist Iballa Moreno nichtmehr zu nehmen. Damit gewinnt sie nach 2012 ihren zweiten PWA Weltmeistertitel da Zwillingsschwester Daida Moreno wie auch in der Single, frühzeitig aus der Double Elimination gekickt wurde. Daida muss, trotz unglücklichen Ausgang auf Maui, nicht traurig sein – Rang 2 “Overall” mit ihrer Schwester an der Spitze ist kein Grund um enttäuscht zu sein.

Iballa über ihren Titelgewinn:  “Um ehrlich zu sein habe ich die “Ranking Situation” vor dem heutigen Tag nicht überblickt – mit dem Ausgang bin ich aber natürlich mehr als glücklich. Gestern war schon ein spezieller Tag für mich da ich gegen 3 “Local Girls” gewinnen konnte und das Aloha Classic unter den besten 2 beenden werde. Das allein ist schon ein Traum für mich”

Ebenfalls in Bestform zeigte sich gestern Alice Arutkin, die 4 Heats in Folge gewinnen konnte und so von Rang 13 bis auf Rang 5 vorfarhen konnte. Erst Junko Nagoshi konnte durch die bessere “Wave Selection” die Aufholjagd der Französin stoppen. Die Double Elimination ist aber noch nicht beendet und die finalen Heats stehen noch aus.

Gleiches gilt auch für die Herren, wo Heat 28 ein ganz besonderes Highlight war. Oldschool vs. Newschool – Jason Polakow und Robby Naish trafen auf  Ricardo Campello und Graham Ezzy und dank der kleineren Wellen setzten sich konsequent die “New School Moves” von RC und Ezzy durch. Rang 7 und 8 für Naish und Polakow beim Heimspiel sind trotzdem richtig respektabel.

Die nächsten Heats waren richtig eng und Graham Ezzy, Marcilio Browne sowie Ricardo Campello waren in absoluter Bestform und könnten in einem 4 Mann Heat auch 3 weiterkommen so hätten es diese absolut verdient, doch das Schicksal wendete sich gegen Ricardo der zurecht enttäuscht war und sein Ausscheiden einfach als “Pech” verbuchen kann. Marcilio Browne kann Campello mit einem Sieg in der nächsten Runde über Victor Fernandez aber noch aufs “Overall Treppchen” verhelfen. Hier geht es wohl heute Abend weiter. Wir sind gespannt und halten euch auf dem Laufenden

Alle weiteren Infos gibts auf der Website der PWA

Text: Windsurfnews.de

Tags: down the line, wave, windsurfing

<<  3 4 5 6 7 [89 10 11 12  >>  

Access your potential!